Krebsnachsorge Coaching und Physiotherapie

Kraft schöpfen und den Körper stärken nach Krebs:
Willkommen in meiner Praxis für ganzheitliche Physiotherapie

Physiotherapie und Krebsnachsorge Coaching für junge und junggebliebene Erwachsene in Remission

Mit Mut und Freude dem Leben wieder vertrauen lernen

Erstmal, Herzlichen Glückwunsch! Du bist durch das tiefste Tal bereits durch.
Eine Krebserkrankung zu überstehen verändert das Leben. Körperlich, mental aber auch in Bereichen wie Beruf, Partnerschaft oder Freundschaften stellen sich durch eine Krebserkrankung Herausforderungen, die alles auf den Kopf stellen.
Gesundheit ist ein Prozess, kein statischer Zustand, der mit Abschluss der Akuttherapie erreicht ist. Erst in Remission und der Nachsorgephase hat der Körper Zeit sich zu erholen und zu heilen. Die Verarbeitung kann beginnen.

Gesundheit ist ein Prozess, kein statischer Zustand, der mit Abschluss der Akuttherapie erreicht ist.

Als Physiotherapeutin mit langjähriger Erfahrung und selbst Betroffene biete ich Begleitung und Physiotherapie für Menschen an, die nach überstandener Krebserkrankung professionelle Hilfe suchen.

Ich unterstütze Krebspatientinnen und Krebspatienten während und nach der Therapie ganz individuell dabei, wieder in Ihre Kraft zu kommen. Ich helfe, Ressourcen zu erkennen, zu stärken und körperliche Beschwerden wie Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder auch Erschöpfungszustände zu lindern.

Wir besprechen verschiedene Methoden, die im Alltag helfen, mit körperlichen, mentalen und emotionalen Nebenwirkungen der Erkrankung umzugehen.

Persönlich in Stuttgart und Online.

Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln

DALAI LAMA

Über mich

Hallo! Mein Name ist Anjuna Roscher.
Ich bin seit über 15 Jahren als Physiotherapeutin tätig, habe bereits in onkologischen Reha-Einrichtungen und als therapeutische Leitung gearbeitet.
Aktuell bilde ich mich als Psychoonkologin weiter.

2020 habe ich selbst, als junge Mutter eines kleinen Sohnes, eine Eierstockkrebsdiagnose erhalten. Ein Jahr später wurde ich, erfolgreich therapiert, entlassen. Dass aber noch ein sehr langer Heilungsweg vor mir lag, war mir zu dem Zeitpunkt noch nicht klar.

Damit der Weg zurück ins Leben für Dich einfacher als bei mir wird, unterstütze ich Dich als “helfende Hand” mit meiner ganzen Expertise als Therapeutin und ehemals Betroffene.
Durch meine eigene Erfahrung integriere ich in unsere gemeinsame Arbeit Tools & Methoden, die mir zur Zeit meiner eigenen Krebsdiagnose und -therapie geholfen haben und heute immer noch helfen.
Meine eigene Geschichte ermöglicht es mir, besonders einfühlsam mit diesem sensiblen Thema umzugehen.

Mehr zu meiner Geschichte

Meine Geschichte beginnt im Februar 2020. Eigentlich natürlich viel früher – ich bin zu dem Zeitpunkt 36 Jahre alt, habe einen kleinen Sohn und arbeite als Physiotherapeutin im Zentrum von Stuttgart. Im Februar 2020 steht die Welt kurz vor der Pandemie. Aber auch meine eigene kleine Welt wird nicht mehr so sein, wie sie mal war.

Ich hatte gerade eine kleine Zyste am Eierstock entfernt bekommen. Ganz harmlose, klitzekleine OP – und die große Hoffnung, danach Baby Nummer 2 auf den Weg zu schicken. Doch alles kommt anders…

Etwa eine Woche nach der OP bekomme ich einen Anruf bei der Arbeit, ich solle bitte nochmal ins Krankenhaus kommen. Jetzt. Sofort. Der Arzt bleibt extra länger. Ein bisschen mulmig wird mir natürlich, also bitte ich meinen Mann mitzukommen. Danach gehts ganz schnell: die Histologie meiner Zyste hat Krebszellen gezeigt. Ich werde 2 Wochen später operiert. Gebärmutter raus, beide Eierstöcke entfernt und 36 Lymphknoten. 7 grausige Tage auf der Intensivstation, dann nochmal 7 auf Normalstation und langsam wieder raus aus dem Nebel im Kopf und heilen beginnen.

Zum Glück kommt dann auch bald die gute Nachricht, dass es beim Frühstadium bleibt. Präventiv soll aber trotzdem eine Chemo gemacht werden. Ich erinnere mich vor allem an einen Satz aus dem Befund nach der Tumorkonferenz: Empfehlung Carboplatin oder “bei erhöhtem Sicherheitsbedürfnis“ Carboplatin + Taxol. … Moment? Ja, ich habe erhöhtes Sicherheitsbedürfnis. Ich würde das gerne überleben!

Ich habe wirklich viel gutes Zureden der Onkologen gebraucht, um diesen Satz richtig einordnen zu können und die niedrig dosiertere Variante zu akzeptieren.

Ende 2020 war ich dann mit meiner Akuttherapie fertig. Ich ging in Reha. Und fühlte mich als wäre ich gerade ausgespuckt worden. Was war das denn gerade gewesen? Ich lernte, dass die seelische Heilung und Verarbeitung jetzt erst beginnen kann. Wenn der Körper seinen Überlebenskampf beendet hat. Den neuen Körper, die neuen Grenzen, die abgeschlossene Familienplanung, den Verlust meiner Haare. Nicht nur alles Neue zu akzeptieren, sondern vor allem kennen zu lernen. Wer ist eigentlich diese Anjuna 2.0?

Auf der anderen Seite war diese Zeit auch eine echte Transformation. In dem Moment, in dem ich annehmen konnte, was war, sah ich, wie viel Kraft in der Erfahrung lag. Prioritäten wurden ganz klar. Dankbarkeit für Dinge und Menschen die noch da waren. Und für meine Stärke. Wow, wer hätte gedacht, dass ich durch so einen Hammer durchgehen und am Ende immer noch lächeln kann. Die Chance sich einmal wirklich mit sich selbst zu beschäftigen ist auch sehr wertvoll. Alles was da war, wurde (und wird weiterhin) auf den Prüfstand gestellt. Wer will ich eigentlich sein? Wenn nicht jetzt, wann dann, ist der Moment, so zu leben, wie es mich wirklich glücklich macht?

Qualifikationen

staatl. anerk. Physiotherapeutin

Manuelle Therapie
(n. Maitland)

Proprioceptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)

Psychoonkologie
(DKG) i.A.

Medizinische Trainingstherapie

Triggerpunkttherapie

Kinesiotaping

Angebote

Kostenfreies Erstgespräch

Via Telefon oder Video (ca. 30 Minuten), ganz unverbindlich und unkompliziert. In diesem kostenlosen Erstgespräch prüfen wir, wie ich Dich unterstützen kann, damit Du wieder gestärkt das Leben genießen kannst.

Ich gehe individuell auf deine Themen und Beschwerden ein. Eine ausführliche Anamnese und Befund ist hier essentiell, um zielgerichtete Lösungen zu finden.
Dabei stehst Du als Mensch und nicht nur als Krebspatient im Mittelpunkt meines Handelns.

Der Weg in meine Praxis ist dir zu weit? Gerne kannst Du mich bequem Online von zu Hause aus – oder jedem anderen Ort auf diesem Planeten – sprechen und ich begleite Dich auf Deinem Weg in Dein neues Normal voller Freude und Lebensmut.

395,00 €

Um wirklich langfristige Veränderung zu erreichen, empfehle ich mehrere Termine, die aufeinander aufbauen.

Mein Intensiv-Paket beinhaltet:

  • 5  individuelle Behandlungen, kombiniert aus Coaching und Physiotherapie
  • Persönliche Begleitung per WhatsApp für Fragen und Unterstützung während des Behandlungszeitraums
  • “Kraft-Päckle” (kleines Paket mit: individuellem Trainingsplan, personalisiertem Notizbuch mit Expertentips und Narbensalbe)

(gültig für 4 Monate ab der ersten Behandlung)

Falls Du ein privates Physiotherapie-Rezept von Deinem Arzt hast, reduziert sich der Preis anteilig.

Wenn Du akute Hilfe benötigst, eine akute Krise oder einen medizinischen Notfall hast, ruf bitte unverzüglich die Notrufnummer an (112 in Europa). Zudem erstelle ich keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen, sondern unterstütze Dich auf deinem eigenen Weg nach der Erkrankung.

Kontakt

Ich freue mich, von dir zu hören.
Gemeinsam ist alles leichter.
Für ein kostenloses Erstgespräch nutze das Kontaktformular.
 Du erreichst mich auch unter hallo@anjuna-roscher.de oder 0176 – 8731 5886

Datenschutz

4 + 2 =